Rezension von:
www.hoppsala.de 

Home »» Erziehung »» Kinder und Medien »» PC-Spiele im Test

Trainings-CD bei visuellen Wahrnehmungsproblemen Ab dem vierten Lebensjahr sollten Kinder nicht nur ein Objekt oder eine Person erkennen können.
Jetzt wird auch die Stellung oder Perspektive eines Gegenstandes sowie der momentane Gesichtsausdruck
erkannt. Die CD-Rom Klein Adlerauge dient zur Früherkennung und Vermeidung von visuellen Wahrnehmungsproblemen. Klein Adlerauge CD-Rom für Windows 95/98/ME/NT/2000/XP Hunziker Multimedia , Schweiz 2003 Preis: ca. 40 € zuzüglich Versandkosten ISBN 3-7266-0062-0 Ab 4 Jahren Bestellen:www.learning-systems.ch Bis zum 4. Lebensjahr lernen Kinder ihre Umgebung ganzheitlich wahrzunehmen.
Wichtig ist das richtige Erkennen und Benennen eines Objektes oder einer Person.
Beim Übergang in die Vorstufe zum Lesealter muss das Kind die analytische Wahrnehmung
lernen und erkennen, dass zum Beispiel Buchstaben ihre Bedeutung je nach Stellung ändern (b d, p q). Klein Adlerauge dient zur Früherkennung und zur Vermeidung von visuellen Wahrnehmungsdefiziten.
Die analytische Wahrnehmung wird trainiert, ohne dass die Kenntnis von Symbolen vorausgesetzt wird. Klein Adlerauge besteht aus 40 Lernspielen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.
Der Aufbau der Aufgaben ist immer gleich. Aus mehreren Bildern muss das unten gezeigte
Einzelbild gefunden werden. Die Zeit für jeweils 11 richtige Antworten wird festgehalten
und kann mit früheren Resultaten oder mit den Durchschnittswerten anderer Spieler verglichen werden.
Die Bilder sind Fotografien oder Zeichnungen von Farben, Mustern, Gesichtern, Tieren usw.
Zusätzlich gibt es noch ein Maustraining, mit dem die ruhige Bewegung der Maus geübt werden kann. Unsere Meinung: Die CD-Rom muss nicht installiert werden.
Der Aufbau ist klar verständlich, die CD leicht zu handhaben. Da auch sehr einfache Aufgaben dabei sind,
die kontinuierlich gesteigert werden, stellt sich auch ein Erfolgserlebnis ein.
Laut Hersteller eignet sich die CD für den professionellen Einsatz, ist aber auch sehr gut privat zu nutzen. Vor allem wurde das Programm bisher bei der Autismus-Therapie, bei der Legasthenie-Therapie
und bei ADS-Kindern eingesetzt. Das Programm fördert nachhaltig die visuelle Wahrnehmung und
die Konzentration der Kinder, vor allem das genaue und konzentrierte Hinsehen.
Natürlich können auch Kinder ohne nennenswerte Wahrnehmungsprobleme das Programm durchlaufen.
Wahrscheinlich werden sie jedoch rasch das Interesse an der immer gleichen Aufgabe verlieren. Wenn Sie unschlüssig sind, ob das Programm für Ihr Kind geeignet ist, dann fragen Sie Ihren Arzt oder Therapeuten. Der Autor Hans-Werner Hunziker studierte Psychologie an der Universität Bern und in der USA.
Er verfasste einige Bücher über Lernprogramme.
Seit 2002 ist er Dozent an der Hochschule in Zürich (Workshop "Computergestütztes Wahrnehmungstraining"). Adelheid Fangrath






HUNZIKER MULTIMEDIA